Liberating Structures auf Deutsch

Darum geht es

Wir sind dabei, das Original-Buch
"The Surprising Power of Liberating Structures" von Keith McCandless und Henri Lipmanowicz auf Deutsch zu übersetzen. Alle, die uns nach dem genauen Erscheinungstermin fragen, schulden uns einen Kaffee :-)

Unser Ziel ist es, die Strukturen damit für die Anwendung im deutschsprachigen Raum noch zugänglicher zu machen, als Basis für unsere eigene und die Praxis von anderen Anwenderinnen und Anwendern.

Die Übersetzung des Originals zu Liberating Structures auf Deutsch
Zitat: Liberating Structures erweitern das Vokabular an Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Mehr als Methoden

Wer Liberating Structures anwendet, erlebt fast automatisch eine andere Form von Zusammenarbeit: auf Augenhöhe, immer respektvoll und wertschätzend, alle werden einbezogen. Oder wie Keith und Henri es formulieren: das Vokabular an Möglichkeiten der Zusammenarbeit wird erweitert.

Das ist für uns: eine bessere Arbeitswelt, und mit diesem Projekt möchten wir einen Beitrag dazu leisten.

Das möchten wir mit dem Projekt erreichen

Der Sinn und Zweck (Unser 'Purpose')

Icon: Liberating Structures im deutschsprachigen Raum zugänglicher machen
Liberating Structures im deutschsprachigen Raum zugänglicher machen
Es gibt bereits eine große Liberating Structures Community mit zahlreichen User Groups in Deutschland. Viele nutzen die englischsprachige Quelle oder die Übersetzung in der Lisa-App und auf der Website von Holisticon, das Original-Buch jedoch existiert bisher noch nicht auf Deutsch.
Icon: Etwas an die Liberating Structures-Community zurückgeben
Etwas an die Community zurückgeben
Wir lieben Liberating Structures. Nicht nur als Methoden für Zusammenarbeit, sondern als Philosophie für Zusammenarbeit und unsere Arbeit als Moderatorinnen. Indem wir das Original übersetzen, lassen wir unsere Erfahrung in Praxis und Verständnis von Liberating Structures einfließen und können so etwas an die Community zurückgeben.
Icon: Eine bessere Arbeits-Welt schaffen
Eine bessere Welt :-)
Okay, erst einmal den Arbeitsteil der Welt. Das jedoch ist ein ziemlich großer Teil der Welt, und wenn wir es schaffen, dass mehr Menschen einbezogen werden, und ein wertschätzender Umgang in der Zusammenarbeit gelebt wird, dann ist das auch: eine bessere Welt.
Icon: unser Selfish Need

Unser Selfish Need

Wir lernen nie aus! Aus Erfahrung wissen wir: Wenn wir Liberating Structures verwenden, mit Ihnen experimentieren oder uns mit anderen Anwendern austauschen lernen wir etwas dazu. Mit dem Übersetzungsprojekt wollen wir unser Verständnis und unsere eigene Praxis mit Liberating Structures weiter vertiefen und ausbauen.

Fragen, die wir gerne beantworten

Fragen und Antworten zum Projekt

Wie wird die deutschsprachige Community einbezogen?

Wir haben uns dafür entschieden, die Community punktuell und für Kernthemen einzubeziehen. Ein solches Kernthema sind beispielsweise die Designelemente und deren Übersetzung. Das werden wir in Form von Umfragen und kleinen Sessions tun und alles in unserem Blog zum Projekt mit euch teilen! Du kannst Dich außerdem in unserem Newsletter anmelden, wenn Du informiert werden möchtest, wann nächste Sessions anstehen. Das kannst Du auf der Team-Seite unter "Das seid ihr!" sowie auf der Kontakt-Seite unter dem Kontaktformular.

Wie kann ich mich beteiligen?

Schön, dass Du Dich beteiligen willst! Am Besten schaust Du mal in unserem Blog zum Projekt vorbei, dort teilen wir regelmäßig Fragen mit der Community. Um informiert zu werden, wann nächste Sessions oder Ähnliches anstehen, kannst Du Dich auch auf der Team-Seite eintragen!

Was sind Liberating Structures?

Liberating Structures verändern die Interaktion und Zusammenarbeit von Gruppen. In Ihrem Buch "The Surprising Power of Liberating Structures" beschreiben Henri Lipmanowicz und Keith McCandless 33 Strukturen die die Art und Weise erweitern, wie Meetings, Workshops, oder ganz alltägliche Besprechungen gestaltet werden können. Der Fokus liegt dabei darauf, wirklich alle Beteiligten einzubeziehen und deren Ideen und Fähigkeiten in einer sich immer schneller verändernden, komplexen Welt zu nutzen.

Im deutschsprachigen Raum bereits viele Fans und Anwender, die Liberating Structures in Ihrem Alltag nutzen. Das Ursprungswerk der beiden Pioniere existiert bisher jedoch nur in englischer Sprache. Das wollen wir - die beiden Liberating Structures Anwenderinnen Anja Kässner & Birgit Nieschalk - ändern.

Wer hat die Rechte an Liberating Structures?

Liberating Structures sind unter Creative Commons lizenziert: Attribution-NonCommercial 3.0 Unported (CC BY-NC 3.0). In kurz heißt das: jede:r darf sie teilen und adaptieren, solange sie korrekt zugeschrieben werden und Änderungen hervorgehoben sind. Außerdem ist die kommerzielle Nutzung des Materials ausgeschlossen. Mehr findest Du unter creativecommons.org

Liberating Structures wurden ursprünglich von Keith McCandless und Henri Lipmanowicz entwickelt und werden bis heute von einer internationalen Community weiter fortgeführt. Wir übersetzen das Buch von Keith und Henri und stimmen uns mit beiden regelmäßig dazu ab.

Kontakt aufnehmen?
Du willst mehr zum Projekt erfahren? Auf unserer Kontakt-Seite erfährst Du hierzu mehr!
Kontakt